[Overwatch] Was sind Blizzards Pläne?

Habt ihr euch seit dem Release von Overwatch mal gefragt, wie es um den aktuellen Entwicklungsstand steht und was Blizzard für sein neues Franchise eigentlich alles geplant hat? Nun, nach diversen Kommentaren dazu im offiziellen Forum meldete sich der Game Director Jeff Kaplan in einem ausführlichen Post dazu. Wir haben den gelesen und die wichtigsten Informationen zusammengefasst.


Großer Wert wird aktuell auf Competitive Play gesetzt. Sehr viel wird zur Zeit getestet, um den Teil des Spiels zu polieren und für die Massen immer besser zu gestalten, eventuell würde man sogar einen öffentlichen Testserver als Möglichkeit dazu ansehen. Dennoch erwartet man bis zur Perfektion die ersten Seasons größere und kleinere Schwierigkeiten, welche man jedoch zusammen mit der Community beheben möchte.


Wem der aktuelle Content nicht reicht, für den hat man auch ein Repertoire an weiteren Helden und Maps geplant. Bisher ist man bei einigen Projekten im fortgeschrittenen Bereich, jedoch kann man keine offiziellen Ankündigungen machen, da vieles sich noch ändern oder vollkommen verworfen werden kann. Man arbeite jedoch täglich daran und eine Map ist tatsächlich im Testing und die Design-Abteilung kümmert sich um das endgültige Aussehen. Allerdings soll diese wohl einzigartige Map voller innovativer Designs von Long Range Helden dominiert worden sein, da es Probleme mit den Sight Lines gab. Weiterhin versichert Kaplan, dass man für Helden und Maps kein Geld verlangen würde und man alles über kostenlose Updates erhalten wird.


Features wie die Spectator/Broadcast/Observer-Optionen will man in der Zukunft verbessern. Man danke den Fans für zahlreiches Feedback und auch wenn man große Fortschritte in dem Bereich erzielte, so will man die allgemeine Erfahrung gerade für Zuschauer verbessern. Aktuell liege der Fokus nicht darauf, weshalb man keine Versprechungen machen möchte.


Stattdessen würde man sich eher auf Brawls und Custom Games konzentrieren. Nicht nur hätten die Entwickler sehr viel Spaß an der Planung und den Ergebnissen, in einer idealen Welt stelle man sich vor, dass man Custom Games mit elf Freunden oder Fremden, witzigen Regeln und dem Gewinn von Erfahrungspunkten spielen kann. Der letzte Punkt führt direkt auch in das Levelsystem. Man arbeite an vielen Ideen für Belohnungen und bessere Customization Optionen. Jedoch sind auch hier noch keine festen Informationen verfügbar.


Für die Tech-affinen unter euch soll gesagt sein, dass auch da Blizzard an Updates für Performance und Leistung arbeitet. Dies beinhaltet Bugfixing, das Verändern der internen Serverarchitektur für Prototypen und konstante Anpassungen im Matchmaking.


Ein letzter Punkt in Kaplans Post ist die Zusammenarbeit zwischen Blizzard und den Fans. Bisher erhielt man tonnenweise Feedback und die Entwickler freuen sich darüber, es dürfe ruhig weiterhin so bleiben. Oft ist es aber (auch bei anderen Publishern) der Fall, dass die Community nichts oder nicht viel über den eigentlichen Entwicklungsstand weiß. Darum gibt man all diese Informationen nun frei, um den Spielern einen Einblick zu gewähren mit der Betonung darauf, dass nichts von den oben genannten Features ein Versprechen ist. Ideen und Projekte ändern sich, erblicken vielleicht nie das Tageslicht, aber das ist der gewöhnliche Ablauf der Spieleentwicklung.


Was sagt ihr zu Blizzards Kommentar zum Wissensdurst der User? Lasst es uns in den Kommentaren wissen.


Quelle: Blizzard


Der Autor: Sniffy

Serienjunkie, Gamer und Redakteur
Spielt gerade: Final Fantasy XIII, Final Fantasy X,
Schaut gerade: Doctor Who, Mr. Robot
Twitter: @Lukas2P

Deine Reaktion auf diese News

\(^_^)/
3
(-.-)
1
(;_;)
0
(^)(>.<)(^)
0
(O_O)
0

Wir sind live auf Twitch!